Georg Elser und das Attentat

»Ich habe den Krieg verhindern wollen«
Georg Elser und das Attentat vom 8. November 1939

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/a0/Georg_Elser_a.jpg/450px-Georg_Elser_a.jpg
Büste von Georg Elser auf der Berliner „Straße der Erinnerungen“

Am 8. November 1939 verübte der Schreiner Georg Elser im Münchener Bürgerbräukeller ein Attentat auf Adolf Hitler. Nach seiner Festnahme wurde er fünf Jahre in völliger Isolation im KZ Sachsenhausen festgehalten und am 9. April 1945, wenige Wochen vor Kriegsende, im KZ Dachau erschossen.

Die Nationalsozialisten sahen in Elser zunächst das Werkzeug des britischen Geheimdienstes. Auch nach 1945 wurde er oftmals diffamiert. Heute kann seine Alleintäterschaft nicht mehr bezweifelt werden und Georg Elser gilt inzwischen als einer der konsequentesten Gegner der NS-Diktatur.