Archiv für September 2012

Korrespondenz zur Mahnwache der Neonazis am 25.08.2012

Gunter Derichs und Werner Wiegand vom Dürener Bündnis schrieben an den Landrat:

An den
Landrat des Kreises Düren
Herrn Wolfgang Spelthahn
Kreisverwaltung Düren
Bismarckstr.16
52351 Düren

Düren, den 28.08.2012

Veranstaltung der Neo-Nazis am 25.08.12 in Düren auf dem Wirteltorplatz

Nach einem Telefonat am 27.08.12 mit Herrn Jörres – Pressesprecher unserer Polizei – wenden wir uns, dessen Rat folgend, an Sie, sehr geehrter Herr Spelthahn. (mehr…)

Schlusserklärung

Der Regionalkonferenz „Aktiv gegen Rechts“ am 29.9.2012 in der Volkshochschule Aachen

Die Konferenz :

Die Besonderheit unserer Regionalkonferenzen ist das Zusammenwirken der verschiedenen Gruppen, Parteien und Organisationen mit den Bürgermeistern und Mandatsträgern der Region. (mehr…)

200 Menschen setzen ein Zeichen: «Wir dulden keinen Naziterror»

«Für das Leben – ohne Rassismus, Antisemitismus und Nazis!» Unter diesem Motto stand an diesem Samstag eine antifaschistische Aktion in Erkelenz.

Mit einer lauten, bunten und friedlichen Kundgebung sollte die Botschaft transportiert werden: «Wir dulden keinen Naziterror!» Zur Teilnahme an diesem Demonstrationszug durch die Erkelenzer Innenstadt hatte ein aus Einzelpersonen und antifaschistischen Gruppen gebildetes «Aktionsbündnis 29. September 2012» aufgerufen. Dieser Termin war bewusst gewählt worden: am letzten Tag der Interkulturellen Woche im Kreis Heinsberg. Nach übereinstimmenden Angaben von Initiatoren und Polizei vom frühen Abend waren rund 200 Personen dem Aufruf gefolgt.

Mehr als 8000 rechte Straftaten

Rechtsextremisten haben in den ersten sechs Monaten dieses Jahres mehr als 8.000 Straftaten bundesweit begangen. Das sei ein leichter Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum, berichtet der Tagesspiegel in Berlin unter Berufung auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag. (mehr…)

Stadt Düren hält an Gedenken vor dem Werk eines Faschisten fest

Der Kulturausschuss der Stadt Düren hat auf seiner Sondersitzung am 25.09.2012, bis auf eine Enthaltung, beschlossen dem Rat der Stadt Düren Folgendes zu empfehlen:

Erstens:

An dem „Flammenengel“, das Werk des Nazikünstlers Adolf Wamper, welches an die Zerstörung der Stadt Düren am 16.November 1944 erinnern soll, wird eine Tafel mit folgendem Text angebracht: (mehr…)

Konspirative braune Truppe

Die militante Neonazi-Bande „Kameradschaft Aachener Land“ hat sich seit Ende 2008 auf ein mögliches Verbot vorbereitet. (mehr…)

Exkurse zur Bronzeplastik “Flammenengel” von Adolf Wamper

Das seit Jahren umstrittene Thema “Skulptur des Adolf Wamper” auf der Tagesordnung der Kulturausschußsitzung im Hoeschmuseum am Dienstag, 25.09.2012 um 18.30 Uhr veranlasste Bündnismitglied Werner Wiegand zu einem Schreiben an den Bürgermeister und die Kulturausschußmitglieder, dem er folgende Exkurse anhängte: (mehr…)

80 Jahre Antifaschistische Aktion

Ankündigung einer Veranstaltung

NPD mit Verbindungen zu gewaltbereiten Kameradschaften

Die NPD hat enge Verbindungen zu gewaltbereiten Kameradschaften unterhalten (mehr…)

Wo bleibt Aufklärung

Für das »Linke Bündnis Dortmund – Parteilose Linke, DKP und SDAJ« richteten Wolfgang Richter und Udo Stunz am Freitag einen offenen Brief an die Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium der Stadt:

Warum mußte Ousman Sey sterben? Die Aufklärung vergessen, verschleppt, vertuscht? (mehr…)