Wenn Buschkowsky kommt, kommen wir auch!

Wir laden hiermit noch einmal ausdrücklich alle Menschen ein, die für Buschkowsky keine Heimspielatmosphäre bei seiner Veranstaltung am 21.03.2013 um 20.00 Uhr in Düren im Haus der Stadt aufkommen lassen wollen, an diesem Tag um 19.00 Uhr zum Haus der Stadt zu kommen.

Wir haben bei der Veranstalterin Heidi Meier Grass weitere 50 Karten für die Antifa reservieren lassen.

Diese Bestellung wurde von der Ratsfrau, die für die „Bürger für Düren“ (BfG) in Stadtrat vertreten ist mit folgendem Zitat von Rosa Luxemburg quittiert: „Die Freiheit, die ich meine, ist immer die des anders Denkenden.“ Für Frau Meier-Grass scheint diese Freiheit grenzenlos zu sein. Für uns NICHT! Da Meinungen von Hasspredigern wie Buschkowsky, in letzter Konsequenz zu „NSU- Morden“ und faschistischen Terror führen, hört spätestens dann für uns der Spaß auf.

Schöpfen wir deshalb das, bei der Veranstalterin zusätzlich reservierte, Kartenkontingent voll aus und versalzen Buschkowsky und Co. ihre Suppe aus Hass und Rassismus, damit diese ungenießbar wird.

Es bleibt dabei: Keinen freundlichen Empfang für Buschkowsky am 21.03.2013 in Düren!

Wer noch zusätzlich Karten bestellen möchte kann dies bei: Heidi Meier Grass unter h.m-g@live.de oder unter der Telefonnummer: (0 24 21) 1 48 14 tun.