Türkische Faschisten beziehen größere Räume

Antifaschisten befürchten verstärkte Aktivitäten in Düren

Düren. Die faschistischen „Grauen Wölfe“ vergrößern in Düren ihre Basis. Wie jetzt bekannt wurde, hat die Jugendorganisation der faschistischen „MHP“ ihre angemieteten Räume in der Neuen Jülicher Straße aufgegeben und ein neues Objekt in der Schenkelstraße 9 in Düren bezogen. Es ist zu befürchten, dass dies ein Signal ist, dass die türkischen Faschisten in Zukunft mehr Aktivitäten in der Stadt planen. Außerdem ist dies ein Hinweis darauf, dass hinter ihnen finanzstarke Kräfte stehen, denn die Miete dort dürfte nicht gerade niedrig sein.

Noch ist offiziell nicht bekannt, wer der Eigentümer dieser Immobilie ist (offenbar ein Herr Müller). Verwaltet wird dieses Gebäude jedenfalls von der Immobilienverwaltung Czernitzky in Düren Stürzstraße 1. Ob Unwissenheit, Profitgier oder Sympathie mit den Faschisten Motive für die Vermieitung sind, konnte noch nicht geklärt werden.

Unabhängig von den Beweggründen des Verwalters/Eigentümers werden wir diesen Zustand nicht unwidersprochen hinnehmen. Als ersten Schritt fordern wir den Verwalter von dieser Stelle aus auf, den Faschisten die Räume nicht zu vermieten. Ein eventuell schon geschlossenen Vertrag mit diesen sollte gekündigt werden. Weitere Schritte unserseits hängen von der Entscheidung des Vermieters ab. Wer Räume an Faschisten vermietet macht sich mitschuldig an deren Verbrechen.

Keinen fußbreit den Faschisten

Weitere Infos: hier


Geräumte Basis der Faschisten in der Neuen Jülicher Straße


Neue Basis der Faschisten in der Schenkelstraße 9


Das Logo der „MHP“ in der Schenkelstraße 9