Zum Jahreswechsel 2014/2015

Wir möchten uns vom Jahr 2014 mit einem weiteren Gedicht von Erich Weinert verabschieden. Für 2015 wünschen wir uns, im Sinne des Gedichts, ein kämpferisches Jahr. Wacht endlich auf Verdammte dieser Erde! Kampf dem Kapitalismus/Imperialismus!
Nie wieder Faschismus! (egal unter welchem bürgerlichen Deckmantel er auch auftritt)
Nie wieder Krieg!

http://www.antifaschistische-linke.de/Bilder/11.JPG

Proletariers Neujahr

365 Morgen
Die gleichen Sorgen!
365 Tage
Die gleiche Plage!
365 Nächte,
Aus denen man nicht erwachen möchte!
Und nun kommt wieder die alte Frage;
Noch einmal 365 Tage?

Ja Genosse!
Vielleicht noch dreimal!
Vielleicht noch zehnmal!
Aber Genosse, nicht verzagen!
In diesen 365 Tagen
Brechen wir aus dem morschen Haus
Wieder ein Grundstein heraus!

Das bedeutet Genosse;
365 Morgen
Sollst du dein Herz mit Hass versorgen!
365 Tage
Deine Stimme erheben, daß keiner verzage!
365 Nächte
Kräfte sammeln zum letzten Gefechte!
Denn es gibt keinen Gott der Rache!
Die Rache, Genosse, ist deine Sache!

Einmal kommt doch ein Neujahrstag!
Da schlägt dein Herz einen freien Schlag!
365 Morgen
Nicht mehr für die Herrschenden sorgen!
365 Tage
Nicht mehr die alte Zuchthausplage!
365 Nächte
Im Glück der erkämpften Rechte!

Dann reichen wir der Welt die Hände dar.
Und über alle befreiten Länder
Funken die Sender:
Genosse, ein glückliches Jahr!

Erich Weinert (1929)

Zur Erinnerung: Demonstration in Berlin im Rahmen der Liebknecht-Luxemburg-Ehrung am 11. Januar 2015 um 10.00 Uhr vom U-Bhf. Frankfurter Tor zur Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde. (Nähere Infos unter Beitrag: Aufruf)