Archiv für Juni 2016

So war der Demo-Samstag in Dortmund

aus Sicht bürgerlicher Medien:

DORTMUND Ein Aufmarsch mit rund 900 Nazis, zahlreiche Gegendemos, tausende Polizisten im Einsatz – am Samstag erlebte Dortmund den brisantesten Demo-Tag des Jahres. Am Nachmittag zogen die Nazis durch Dorstfeld und Huckarde, tausende Menschen demonstrierten gegen sie. Am Abend verlagerte sich das Geschehen in die Nordstadt.

Die wichtigsten Fakten im Überblick

Rund 900 Nazis zogen von Unterdorstfeld nach Huckarde (die Route als Karte). Die Demo startete verspätet. Gegen 18.30 Uhr war sie beendet.

Massives Polizeiaufgebot war in der Innenstadt und in den beiden betroffenen Stadtteilen unterwegs

Rund 3000 Gegendemonstranten durften in Sichtweite der Nazis gegen sie protestieren

Laut Polizei waren am Nachmittag rund 2500 Linksautonome in der Stadt unterwegs. Sie waren aber nach Angaben der Polizei immer „unter Kontrolle“

Durchbruchversuche zur Route der Nazis scheiterten

Am Huckarder Marktplatz kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Nazigegnern und der Polizei mit mehreren Festnahmen

Am späten Nachmittag versammelten sich rund 750 Antifaschisten am Nordmarkt

Gegen 20 Uhr kam die inzwischen auf fast 1000 Teilnehmer angewachsene Antifa-Demo am Hauptbahnhof an. Nach einer kurzen Abschlusskundgebung löste auch sie sich auf

Ausführlicher Bericht: hier

Faschisten wollen von Huckarde nach Dorstfeld

http://www.ruhrbarone.de/wp-content/uploads/2016/06/13383909_10206122636853671_1627679516_o-1024x576.jpg

DORTMUND Ein Aufmarsch mit bis zu tausend Faschisten, zahlreiche Gegendemos, ein massives Polizei-Großaufgebot – Dortmund steckt mitten in einem brisanten Demo-Tag. Huckarde und Dorstfeld sind im Belagerungszustand. Gegner versuchen, zur Route der Neonazis durchzukommen.

http://www.ruhrbarone.de/wp-content/uploads/2016/06/13334392_10207937304042766_914470279_o-1024x768.jpg

Liveticker Dortmund: Nazis ziehen von Dorstfeld nach Huckarde

Nazigegner versuchen den Aufmarsch der Faschisten zu stoppen

https://www.ruhrnachrichten.de/storage/scl/mdhl/artikelbilder/lokales/rn/dolo/do-lokal/5725063_m3t1w624h350v57032_IMG_486725304.jpg?version=1465033210
Über 1000 Nazigegner versuchen im Hafenviertel gegen 11.30 Uhr, zur Nazi-Demoroute zu gelangen. Die Polizei drängt sie zurück.