Solikonzert für Antifaschisten

Die Gruppen Egotronic Lo – Fi und Mal Elévé, die Microphone Mafia und der gesellschaftskritische Rapper Chaoze One geben am Freitag, 16. Dezember, 19 Uhr, ein Solidaritätskonzert im Haus der Jugend an der Labombletstraße 10 in Düsseldorf. Der Auftritt gilt den Antifaschisten Mischa Aschmoneit und Torsten Nagel. Gegen sie war ein Verfahren losgetreten worden, mit dem ihnen passiver Widerstand gegen den Auflauf von Neonazis und Rechtspopulisten vorgeworfen worden war: Eine Zusammenkunft der „Republikaner“ sei gestört worden. Wegen einer Sitzblockade gab es zudem den Vorwurf, „Landfriedensbruch“ begangen zu haben. Die beiden sollen für ihr Engagement nun 10.000 Euro (210 Tagessätze zu 50 Euro) zahlen, so ein Strafbefehl der Stgatsanwaltschaft Düsseldorf. Die Organisationen, die sich zu „Düsseldorf stellt sich quer (DSSQ)“ zusammengefunden haben, rufen alle Antifaschisten auf, das Konzert zu besuchen. Der Eintrit soll helfen, den Betrag zu finanzieren. Die DKP Düsseldorf hat sich mit 100 Euro solidarisiert.

Mehr Infos: hier