Schon jetzt mehr Abschiebungen als 2015

Berlin. In den ersten zehn Monaten dieses Jahr haben die Bundesländer mehr Ausländer abgeschoben als im gesamten Jahr 2015. Wie das Bundes­innenministerium am Freitag auf Anfrage mitteilte, gab es von Anfang Januar bis Ende Oktober bundesweit 21.789 Abschiebungen. 2015 hatten 20.888 Menschen Deutschland auf diese Weise verlassen müssen. Die meisten Abschiebungen erfolgten aus Nordrhein-Westfalen (4.220), Baden-Württemberg (3.099) und Bayern (2.892). In diesen Bundesländern leben viele Asylbewerber, deren Verteilung sich nach den Steuereinnahmen der Länder und ihrer Bevölkerungszahl richtet. Die Abgeschobenen kamen den Angaben zufolge vorwiegend aus den Balkanstaaten. Die Albaner stellten mit 5.343 die größte Gruppe unter den abgelehnten Asylbewerbern, die zwischen Anfang Januar und Ende Oktober gehen mussten. Aus dem Kosovo wurden 4.338 Menschen abgeschoben. (dpa/jW)


0 Antworten auf „Schon jetzt mehr Abschiebungen als 2015“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ fünf = dreizehn