Am 21.02.2017: Aufstehen gegen Rassismus!

Wir brauchen keine AfD!
Unsere Alternative heißt Solidarität

http://www.aachener-nachrichten.de/polopoly_fs/1.1557838.1487258632!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/zva_quer_540/image.jpg

Die AfD Düren wirbt auf ihrer Internetseite für eine Veranstaltung am 21.Februar mit Jörg Meuthen (Meuthen für Höcke) in Düren. Diese findet statt ab 18.00 Uhr in Hambach, Große Forststraße 176.
Wir werden an diesem Tag ein Zeichen setzen. Ein Zeichen gegen Rassismus und für eine solidarische Gesellschaft.

Seit Monaten vergiftet die AfD den öffentlichen Diskurs in Deutschland mit rechter Hetze und populistisch rückwärtsgewandten Parolen. Nun, kurz vor den Landtagswahlen in Nordrhein Westfalen (NRW), geht sie damit weiter auf Stimmenfang. Nach aktuellen Umfragen steht die AfD bei erschreckenden 11%. Damit würden zahlreiche RassistInnen und NeofaschistInnen in den Landtag von NRW einziehen.
Dagegen stehen wir auf und werden lautstark unseren Protest vor den Versammlungsort der AfD: Gaffel Häusgen Hambach Brau- und Gästehaus, Große Forststraße 176, tragen.
Wir werden zeigen, dass wir viele sind, die eine vielstimmige und offene Gesellschaft wollen!

Unsere Alternative heiß Solidarität.

Treffpunkt zur gemeinsamen Fahrt nach Hambach 16.30 Uhr am Bus-Bahnhof in Düren. Abfahrt 16.44 Uhr mit der Buslinie 238 Düren-Jülich.
Bitte beachtet die aktuellen Infos auf dieser Seite und auf der Seite des Dürener Bündnis gegen Rechts (http://www.duerener-buendnis.de).

Bericht Dürener Zeitung: hier

Richtet schon im Vorfeld euren Protest an die Betreiber/Besitzer:

Gaffel Häusgen Hambach
Brau- und Gästehaus
Große Forststr. 176
52382 Niederzier

Telefon: +49 2428 6784
Telefax: +49 2428 2433

Mobil (Brauhaus): Rolf Weber +49 173 2020807
Mobil (Gästehaus): Petra Werheit +49 173 2020808

E-Mail: info@haeusgen-hambach.de


0 Antworten auf „Am 21.02.2017: Aufstehen gegen Rassismus!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ eins = neun