Archiv für April 2017

Euskirchen – Kein ruhiges Hinterland für die AfD

Etwa 200 Besucher im Saal, die die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry und ihren Mann, den NRW-Landesvorsitzenden Marcus Pretzell zuhörten, und weit über 200 Demonstranten, die an mehreren Stellen in der Stadt auf unterschiedliche Weise gegen die AfD demonstrierten – so stellte sich das Bild am Freitagabend vor und während der Wahlkampfveranstaltung im City-Forum dar.
Gegen 21 Uhr vermeldete Polizeidirektor Christian Außem: „Bis auf eine kleine Rangelei war alles friedlich.“ Knapp 100 Beamte waren im Einsatz. Die Euskirchener Antifa hatte für Einiges an Lautstärke gesorgt, die Feministinnen gegen Rechts sangen Lieder und am Rüdesheimer Platz gab es ein „Picknick für alle“ des Herz-Bündnisses. Jan Fischer vom Bündnis Eifel gegen Rechts zeigte sich zufrieden.

20. Antifakonzert zum Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

Samstag den 13. Mai 2017 im MultiKulti Düren, Rudolf-Schock-Platz

https://syndikalismus.files.wordpress.com/2014/05/8mai1.jpg

Am 8. Mai feiern wir das Ende des Naziregimes. An diesem Tag danken wir allen, die für die Befreiung vom deutschen Faschismus gekämpft haben und gedenken aller, die unterdrückt, eingesperrt und ermordet wurden.
Der 8. Mai 1945 bedeutete für viele Tausend Menschen in den Gefängnissen und Konzentrationslagern die Rettung vor der sicheren Vernichtung. Für viele Millionen Menschen kam der 8. Mai zu spät! Selbst in den letzten Kriegswochen wurden alle verfügbaren Ressourcen mobilisiert, um die Vernichtungsmaschinerie am Laufen zu halten.
Mit dem Ende des Krieges waren die gesellschaftlichen Bedingungen des deutschen Faschismus nicht beseitigt. Im Zuge der Wiederherstellung der alten Macht- und Eigentumsverhältnisse und der Wiederaufrüstung in der Bundesrepublik wurden Nazi- und Kriegsverbrecher in allen Bereichen der Gesellschaft rehabilitiert und konnten auch wieder in höchste Staats- und Verwaltungsämter zurückkehren. Auch diejenigen Ideologien, welche die Grundlage der Weltanschauung der Nazis bilden, wie Antisemitismus, Rassismus, Sexismus, Militarismus, Homophobie, Antiziganismus und Anti- kommunismus sind 71 Jahre nach der Befreiung gesellschaftliche Realität.
Immer wieder kommt es zu gewaltsamen Übergriffen auf Geflüchtete und ihre Unterkünfte. Auch viele andere Menschen sind von rechter Gewalt z. B. aus antisemitischen oder politischen Motiven, betroffen. Zu gleich wird antifaschistische Gegenwehr kriminalisiert. Der rasante Aufstieg neofaschistischer und rechts-populistischer Gruppen wie zum Beispiel der AfD verlangt entschiedenen Widerstand.

Beginn 19.00 Uhr
Einlass 18.30 Uhr

Folgende Bands treten auf:
Amk – Zeckenrap aus m Ruhrpott
the schöne hubätz – Köln Hard Core Punk
Fuse – Aachen IndiePunk
Baumhaus boys – Jülich Hard Core Punk
World Break Down – M. Gladbach Punkrock

Eintritt 5,00 Euro plus 2,00 bis 5,00 Euro Spende

Keine Räume für die AfD

Protest gegen die AfD in Euskirchen

Die Zusammenrottung der AfD am 6.04.2017 in der Festhalle Birkesdorf scheint endgültig geplatzt zu sein. Die AfD Düren schreibt nun bei Facebook und auf ihrer Internetseite, dass die Veranstaltung nach einer „SPD-Intervention“ abgesagt sei. Von einem neuen Ort oder Termin ist nicht die Rede, stattdessen rufen sie dazu auf, am 7. April nach Euskirchen zu fahren.

Aber auch dort wir es für die Rassisten kein ruhiges Hinterland geben. Ein breites Bündnis ruft in Euskirchen am 07.04.2017 zu Protesten gegen die AfD auf. Schließen wir uns diesen Protesten massenhaft an.

Mitfahrgemeinschaften ab Düren Freitag den 07.04.2017

Treffpunkt um 16.45 am Busbahnhof-Parkplatz
Wenn möglich PKWs mitbringen

http://eifelgegenrechts.blogsport.de/images/742017eu_klaus.jpg

Mehr Infos: hier

Das Dürener BgR geht wieder einmal seinen eigenen Weg und hat einen eigenen Treffpunkt für Fahrgemeinschaften am Freitag nach Euskirchen organisiert ! Damit wird der Kampf gegen rechts leider nicht gestärkt. Trotzdem sollte auch diese Möglichkeit bei Bedarf genutzt werden.
Das BgR schreibt:
Wir treffen uns am Freitag, den 07.04.2017 um 17:00 Uhr am Annakirmesplatz (Ecke Elberfelderstr.) um Fahrgemeinschaften zu bilden und gemeinsam nach Euskirchen zu fahren.

Festhallenwirt setzt AfD vor die Tür:

Absage der Demo am 06.04. in Birkesdorf
Publiziert am 4. April 2017 von Redaktion Duerener Buendnis
Das Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt (BgR) hatte für Donnerstag den 06.04.2017 zur Demo gegen eine Veranstaltung der AfD in der Festhalle Birkesdorf aufgerufen.

Allerdings hat sich der Festhallenwirt – auf Betreiben von Dürens stellvertretender Bürgermeisterin und Landtagsmitglied Liesel Koschorreck – mittlerweile dazu entschieden, die Räumlichkeiten für den sogenannten „Bürgerdialog“ nicht zur Verfügung zu stellen und die AfD vor die Tür zu setzen.

In enger Absprache mit den lokalen Sicherheitskräften hat sich das Dürener Bündnis daher dazu entschlossen, die für 18 Uhr angesetzte Gegendemonstration abzusagen.

Die Absage durch den Betreiber der Festhalle ist ein wichtiges und richtiges Zeichen gegen den Rechtspopulismus, gegen rassistische und extremistische Einstellungen und Positionen. Das sollte auch in Zukunft von Betreibern der Örtlichkeiten, die von der AfD angemietet werden, beherzigt werden.

In diesem Zusammenhang weisen wir Vermieterinnen und Vermieter von öffentlichen Räumlichkeiten nochmals auf die Handreichung der Informations- und Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus „Keine Räume für Nazis“ hin, die Sie hier einsehen können.

Anmerkung: Da die AfD immer noch die Möglichkeit hat sich in die Festhalle einzuklagen, rufen wir auf, haltet euch den 06.04.2017 ab 18.00 Uhr weiterhin für eventuell notwendige Proteste frei. Auch wenn eine Klage nicht erhoben wird beziehungsweise wenn diese erhoben wird und ohne Erfolg bleibt, wird die AfD sicherlich bestrebt sein kurzfristig eine andere Örtlichkeiten zu bekommen. Wir werden alles daran setzen, auch einen anderen Ort der AfD Zusammenrottung rechtzeitig herauszubekommen.

Es gilt weiter: Kein ruhiges Hinterland für Rassisten und Faschisten!

Aktuelle Infos werden kurzfristig auf dieser Seite veröffentlicht.

Kein ruhiges Hinterland für die AfD

Wir rufen auf zum Protest gegen die „AfD“ . Der Treffpunkt ist am Donnerstag, den 06.04.2017 ab 18.00 vor der Festhalle in Birkesdorf.

An diesem Tag plant die „AfD“ ab 19.00 Uhr in der Festhalle Birkesdorf eine weitere Zusammenrottung mit ihrem rechtsaußen NRW-Spitzenkandidat Martin Renner.

http://www.martin-e-renner.de/wp-content/uploads/2013/11/bruessel2.jpg
Martin Renner (r) und Nigel Farage von der rechtsextremen UK Independence Party (UKIP)

Die AfD entwickelt sich immer mehr in Richtung einer neofaschistischen und verfassungsfeindlichen Partei, die vor allem bei Themen wie Migration und Integration populistische und rassistische Positionen vertritt. Zuletzt wurden immer häufiger Verbindungen von AfD-Funktionären mit Aktivisten aus der militanten Neonaziszene bekannt. Gerade Martin Renner, der als Zugpferd der Veranstaltung dient, gilt bei Experten als politisch weit Rechtsaußen und machte durch die Verharmlosung der Kriegsverbrechen des NS-Regimes auf sich aufmerksam. Die AfD ist keine politische Alternative. Sie vergiftet mit menschenverachtender, rassistischer Hetze und populistischen bis faschistischen Parolen die Gesellschaft.

Wir halten dagegen!
Unsere Alternative heißt Solidarität!
Kommt zahlreich!
Am Donnerstag den 06.04.2017 um 18.00 Uhr vor die Festhalle in Düren-Birkesdorf

No G20 2017

http://nebula.wsimg.com/b9e8a4b1a0258170e4763b2df65e1874?AccessKeyId=82F484D19FEB485E6965&disposition=0&alloworigin=1

https://www.jungewelt.de/img/700/92143.jpg

Aktuell Infos jenseits von Aprilscherzen: hier