Nachschlag: AfD-Funk

»Die Besten« bei ARD, ZDF und DLF

https://www.jungewelt.de/img/700/104883.jpg
In der ARD gern gesehen: Alexander Gauland und sein »hochqualifiziertes Personal«
Foto: Screenshot „Maischberger“ vom 31.01.2018

Was früher auf CDU, CSU und FDP verteilt war, sitzt nun im Bundestag konzentriert in einer Fraktion: eine Horde rechter Pöbler, nationalistisch durchgeknallter Juristen und völkisch-rassistischer Möchtegernaristokraten. Da wird dann ein »Umvolker« Vorsitzender des Haushaltsausschusses (Herkunft: Baden-Württemberg, Mandat: Sachsen), eine Nazidumpfbacke (Eine syrische Familie besteht aus »Vater, Mutter und zwei Ziegen«) leitet zukünftig den Rechtsausschuss (Herkunft: Nordrhein-Westfalen, Mandat: Thüringen), ein in erster Instanz verurteilter Schläger den für Tourismus (Herkunft: Rheinland-Pfalz, Mandat: Rheinland-Pfalz). Und die Öffentlich-Rechtlichen? Alice Weidel darf in den »Tagesthemen« erläutern, dass die drei »die Besten« für diese Posten sind, Alexander Gauland bei »Maischberger« alles oben Angeführte als »Wahlkampfgeplänkel« einordnen und Jörg Meuthen Donnerstag früh im Deutschlandfunk sein »hochqualifiziertes Personal« preisen. ARD und Co. weiter auf dem Weg zum AfD-Funk. (asc)


0 Antworten auf „Nachschlag: AfD-Funk“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sieben = neun