Aktion Unterholz-Stoppt die Klimakiller

Liebe Klimaaktivistinnen und Klimaaktivisten, Liebe Bürgerinnen und Bürger, Liebe Menschen, denen eine zukunftsfähige und gerechte Welt am Herzen liegt,

https://pbs.twimg.com/media/Dk0Z0TuX4AADnXk.jpg

Die Auswirkungen von Klimawandel und Umweltraubbau werden immer deutlicher und immer mehr Menschen sind davon betroffen. Doch statt die Lanze für den gebotenen Wandel zu rechen, leugnen die Verantwortlichen das Offensichtliche und kriminalisieren jene, die diese Ignoranz anprangern. Ein Kristallisationspunkt dieser Auseinandersetzung sind die raunkohletagebaue im Rheinischen Revier, die durch die Landschaft gefräßt werden, denen Dörfer, Menschen und der Jahrtausende alte Hambacher Wald weichen mussten und weiterhin weichen sollen. Dieser Hambacher Wald ist in den letzten Jahren zu einem Symbol des Kampfes und der Hoffnung für eine alternative, lebenswerte und klimagerechte Welt geworden. Die Rodungssaison steht kurz bevor, die Besetzung des Hambacher Waldes wird bedroht.

Eine wachsende Anzahl von Menschen ist nicht mehr bereit diese Zerstörung unserer Umwelt und Lebensbedingungen unter dem Dogma der Alternativlosigkeit einfach hinzunehmen. Überall wird der Widerstand organisiert, von den BürgerInnen im Umland der Tagebaue, die ihre Heimat verlieren, über Umweltverbände, Menschen, die die Untragbarkeit eines Weiter-So verstanden haben und für Veränderung kämpfen, bis hin zu jenen, die ihren Lebensmittelpunkt in der Besetzung und Verteidigung des Hambacher Forstes sehen. Wir begrüßen diesen breiten Einsatz für eine zukunftsfähige, lebenswerte, globalgerechte und ökologische Welt.

Als Aktion Unterholz möchten wir uns in diese Verteidigungslinie einreihen. Dazu möchten wir ein Angebot mit einem klaren Aktionskonsens schaffen, an dem sich viele Menschen, ob aktionserfahren oder nicht, beteiligen können. Ab dem Tag X, dem Beginn von Rodung oder Räumung, werden wir mit kollektiven, kreativen Aktionen des zivilen Ungehorsams in Rodung oder Räumen eingreifen und uns der Zerstörung des Hambacher Waldes entgegenstellen. Unsere Aktionsformen reichen von massenhaften Sitzblockaden der Zufahrtswege bis hin zu Kletter-Aktionen mit vielfältigen.
Beteiligungsmöglichkeiten. Wir sagen was wir tun und tun, was wir sagen. Wir werden uns an gemeinsamen Treffpunkten sammeln, um zusammen zu entscheiden, wie wir vorgehen. In allen Aktionen werden wir uns ruhig und besonnen verhalten, von uns wird keine Eskalation ausgehen. Wir gefährden keine Menschen. Wir werden keine Infrastruktur zerstören oder beschädigen, uns jedoch nicht von baulichen Hindernissen (wie Zäunen) aufhalten lassen.

Wir sehen uns als Ergänzung zu Protestformen anderer AkteureInnen und sind solidarisch mit allen, die Widerstand gegen Klimazerstörung und Kohlekraft leisten. Wir gehen aktuell davon aus, dass es bereits ab dem 22.8.18 zu großen Räumungen bis hin zur Räumung der Waldbesetzung kommen kann. Um zum Kern der Besetzung vorzudringen und auch die Baumhäuser in bis zu 25 m Höhe zu erreichen, werden breite Schneisen in den Wald geschlagen werden, was einer vorzeitigen Rodung des Waldes gleich kommt. Das bedeutet für uns: Es kann bereits vor Anfang Oktober losgehen!

RWE rodet? Wir werden da sein! Wir werden immer wieder kommen und immer mehr werden. Wir rufen jede und jeden auf, sich unserem Protest und unseren Aktionen anzuschließen. Also packt eure Sachen und setzt euch ein für eine klimagerechte Welt.

Wir bitten euch, diesen Aufruf zu Aktionen zu teilen und weiter zu verbreiten. Wir brauchen eine größtmögliche Zahl von Menschen, die öffentlich zeigen, dass sie mit diesem zerstörerischen Vorgehen von Poltik und Konzernen nicht einverstanden sind, um Druck auf die Verantwortlichen auszuüben. Jede und jeder ist wichtig!

Weitere Informationen findet ihr auf unserer Webseite aktion-unterholz.org
Darunter unseren Aufruf und Aktionskonsens, sowie Mobimaterial.
Außerdem könnt ihr uns im Netz auf Facebook und Twitter folgen, wo wir aktuelle Informationen veröffentlichen.


0 Antworten auf „Aktion Unterholz-Stoppt die Klimakiller“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + = neun