Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Der Gipfel der Polizeigewalt

https://www.merkur.de/bilder/2017/07/10/8473993/1884656971-jetzt-wird-s-ernst-polizeikraefte-gehen-bei-strassenschlachten-im-hamburger-schanzenviertel-in-offensive-GRCdjAhexNG.jpg

https://g20-doku.org/

Abrechnung mit Luther

Der gefeierte Begründer der Reformation erweist sich in Peter Henkels Biographie als abscheulicher Menschenfeind
Von Gerhard Feldbauer

https://www.jungewelt.de/img/700/98822.jpg
Luther ruht in Eisleben. Zu Lebzeiten hetzte er gegen die Unterdrückten
Foto: Hendrik Schmidt/dpa (mehr…)

Ruhmredner des Tages: Sigmar Gabriel

Von Reinhard Lauterbach

https://www.jungewelt.de/img/700/98828.jpg
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD)
Foto: Michael Kappeler/dpa

Sigmar Gabriels Aufstieg zum Außenminister hat zweifellos nicht zuletzt mit seiner umfassenden Allgemeinbildung zu tun. So wird er gewiss das englische Sprichwort kennen: »When in Rome, do as the Romans do« – wenn du in Rom bist, verhalte dich wie die Römer. Und so ist es sicherlich nur gut gemeint gewesen, dass er der Ukraine vorigen Donnerstag in einem Tweet zum Tag der Unabhängigkeit von der UdSSR gratulierte und seine 140 Zeichen mit der Formel »Slawa ­Ukraini« schloss. »Ruhm der Ukraine«. (mehr…)

Protest gegen Zensur

»Linksunten Indymedia« vorübergehend wieder online. Begründung des Innenministers offenbar falsch. Keine Waffen bei Betreibern gefunden
Von André Scheer

https://www.jungewelt.de/img/700/98865.jpg
»Pressefreiheit statt Polizeistaat«: Spontandemonstration am Samstag in Freiburg
Foto: Felix Kästle/dpa (mehr…)

»Gegen fossilen Kapitalismus«

Ziviler Ungehorsam im rheinischen Braunkohlerevier: Klimaschutzbündnis »Ende Gelände« wertet Aktionstage als Erfolg
Von Gitta Düperthal

https://www.jungewelt.de/img/700/98826.jpg
Auf dem Weg zu den Schienen stoppte die Polizei diese Aktivisten und setzte Schlagstöcke ein.
Foto: Tim Wagner/JIB (mehr…)

Linksunten.indymedia meldet sich:

»Bald wieder zurück«

»Cyberspace liegt nicht innerhalb Eurer Hoheitsgebiete« / Kommentare: Vorgehen des Innenministers erinnert an Motto: »Schieß erst, frage später«

Berlin. Die linksradikale Internetplattform linksunten.indymedia hat angekündigt, »bald wieder zurück« zu sein. Auf der Website hieß es am Samstagmorgen in Richtung der staatlichen Behörden, die für das umstrittene Verbot zuständig sind, »der Cyberspace liegt nicht innerhalb Eurer Hoheitsgebiete. Glaubt nicht, Ihr könntet ihn gestalten, als wäre er ein öffentliches Projekt. Ihr könnt es nicht. Der Cyberspace ist ein natürliches Gebilde und wächst durch unsere kollektiven Handlungen«.
 
Auf der Website war ein Bild der Schauspielerin und Sängerin Barbara Streisand mit einem abgeklebten Mund zu sehen – eine Anspielung auf den nach ihr benannten Effekt, wonach der Versuch, eine unliebsame Information zu unterdrücken oder entfernen zu lassen, öffentliche Aufmerksamkeit nach sich zieht und dadurch das Gegenteil erreicht wird, dass nämlich die Information einem noch größeren Personenkreis bekannt wird.
Linksunten.indymedia war am Freitag von Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit der Begründung verboten worden, die Betreiber würden sich »fundamentaler Missachtung unserer Gesetze« schuldig gemacht haben und gegen »die Werteordnung unseres Grundgesetzes« verstoßen. Dies war bei der Opposition auf Kritik gestoßen, auch viele Bürgerrechtler und linke Gruppen äußerten scharfe Ablehnung.

https://linksunten.indymedia.org/

https://de.indymedia.org/node/13540

Noch immer nicht aufgearbeitet

25. Jahrestag des Gewaltexzesses von Rostock-Lichtenhagen. Zentralrat deutscher Sinti und Roma: Kapitulation vor dem Mob hat Neonazis gestärkt
Von Markus Bernhardt

https://www.jungewelt.de/img/700/98720.jpg
Nicht alle Beteiligten der Pogrome in Rostock-Lichtenhagen sahen wie szenetypische Neonazis aus
Foto: dpa /Fotoreport (mehr…)

Lichtenhagen mahnt

Experten fordern Verantwortung der »Mainstreammedien« ein
Von Anselm Lenz

https://www.jungewelt.de/img/700/98459.jpg
»Lichtenhagen kommt (nie) wieder.« Schmierereien am Bürgermeisterhaus von Güstrow (2014). – Zwischen dem 22. und 26. August 1992 waren in Rostock-Lichtenhagen die massivsten rassistischen Angriffe der deutschen Nachkriegsgeschichte aufgetreten
Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Bildfunk (mehr…)

Völkermorderprobt

Bundeswehr ringt mit der Tradition
Von Sebastian Carlens

https://www.jungewelt.de/img/700/98593.jpg
»Im Handwerklichen gibt es eine große Übereinstimmung«: Wehrmachtssoldaten richten während des Zweiten Weltkrieges polnische Bürger hin
Foto: By album of a captured German officer. via Wikimedia Commons (mehr…)

Misshandelt und verbrannt?

Im Fall des in einem Polizeirevier in Sachsen-Anhalt verbrannten Oury Jalloh bestehen größte Zweifel an Brandanalyse – Generalstaatsanwalt setzt Ermittler ab
Von Susan Bonath

https://www.jungewelt.de/img/700/98533.jpg
»Alles getan, um es schneller brennen zu lassen«: Die Ergebnisse der Brandanalyse vom 18.08.2016 im Institut für Brand- und Löschforschung in Dippoldiswalde (Sachsen) werden von Sachverständigen angezweifelt
Foto: Arno Burgi/dpa (mehr…)